Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tot auf dem Küchenfußboden

Babyleiche in Horn gefunden

Hamburg, 30.11.2012
Babyleiche Horn, Wohnhaus

In Hamburg-Horn in diesem Wohnhaus ist ein Baby tot von seinem Vater aufgefunden worden. Die Polizei ermittelt.

In Hamburg-Horn hat ein 33-Jähriger Mann gestern Abend seine tote vier Monate alte Tochter gefunden.

Nach dem Familiendrama von Hamburg Horn ist die 26-jährige Ehefrau immer noch nicht vernehmungsfähig. Die aus Kamerun stammende Frau wird zurzeit in der Asklepios-Klinik ärztlich versorgt.

Hat die Mutter ihr Kind getötet?

Sie ist gestern nackt auf dem Bahnhof Legienstraße gefunden worden. Dort hat sie nach eigenen Angaben versucht, sich das Leben zu nehmen. Die Frau steht unter dem Verdacht, vorher ihre 4 Monate alte Tochter erstickt oder ertränkt zu haben. Die Leiche des Säuglings hat der Vater des Kindes in der gemeinsamen Wohnung gefunden.
Von der Aussage der Frau erhofft sich die Polizei weitere Hinweise über die Hintergründe der Tat. Danach wird entschieden, ob die Frau möglicherweise in Untersuchungshaft genommen oder in eine psychiatrische Anstalt gebracht wird. Die 26-Jährige soll bereits seit längerem psychische Probleme gehabt haben und unter Wahnvorstellungen leiden. 

(ck/aba)