Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

In Hamburg und Rellingen

Mehrere Cannabis-Plantagen ausgehoben

Hamburg/Rellingen, 18.04.2013
RHH - Expired Image

In Hamburg und Rellingen sind Cannabis-Plantagen ausgehoben worden.

Neun Verdächtige sollen mehrere Cannabis-Plantagen mit mehr als 1.400 Pflanzen in Hamburg und Rellingen betrieben haben.

Beamte des Hamburger Landeskriminalamts beschlagnahmten am Dienstag bei elf Durchsuchungen sechs Plantagen, vier teure Armbanduhren sowie rund 90.000 Euro Bargeld, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Etwa 100 Polizisten waren im Einsatz. Mehrere Männer wurden festgenommen.

Die Ermittler des Rauschgiftdezernats hatten im Januar Hinweise auf zwei 36 und 42 Jahre alte Männer erhalten, die Indoor-Plantagen unterhalten sollten. Als weiteren mutmaßlichen Plantagenbetreiber konnten sie einen 51-Jährigen aus Hamburg identifizieren. Außerdem sollen sechs Verdächtige an den Aufzuchtanlagen beteiligt gewesen sein - ein 61-Jähriger etwa soll regelmäßig Setzlinge aus den Niederlanden geholt haben, ein 31-Jähriger für das Equipment gesorgt und die Mutter (57) eines Verdächtigen die Plantagen mit Wasser versorgt haben. Ein 24-Jähriger steht im Verdacht, in Schwerin eine Wohnung angemietet zu haben, um dort eine Plantage aufzubauen.

Cannabis-Plantagen in Poppenbüttel, Billstedt und Rellingen

Bei drei Anlagen in den Hamburger Stadtteilen Poppenbüttel und Billstedt sowie in Rellingen stellten die Beamten mehr als 1.120 Pflanzen und 42 Setzlinge sowie umfassendes Equipment sicher. In Hamburg-Wandsbek entdeckten die Ermittler unter anderem neun Mutterpflanzen, 500 Setzlinge und zwei Kilo abgeerntetes Marihuana, und in Hamburg-Rahlstedt beschlagnahmten sie Cannabis-Plantagen mit mehr als 300 Pflanzen sowie drei Kilo Marihuana.

(dpa/aba)