Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mann erleidet Rauchvergiftung

Dachstuhlbrand in Harburg

Hamburg, 11.04.2013
Dachstuhlbrand in Hamburg-Harburg

Ein Dachstuhlbrand in Harburg ruft die Hamburger Feuerwehr auf den Plan.

Am Donnerstagmorgen (11.04.) ist der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Harburg in Brand geraten.

Bei einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Harburg in der Großmoorbogenstraße hat ein 42 Jahre alter Mann am Donnerstagmorgen (11.04.) eine Rauchvergiftung erlitten.

Der Brand war nach Angaben der Feuerwehr aus ungeklärter Ursache ausgebrochen. Zuerst soll es nur im Dachstuhl gebrannt haben, dann hatten sich die Flammen in den rest des Hauses vorgefressen.

Der Mann hatte beim Versuch, das Feuer zu löschen, den Rauch eingeatmet. Er kam in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zur Schadenshöhe dauern an.

(aba/dpa)