Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mann erleidet Rauchvergiftung

Dachstuhlbrand in Harburg

Hamburg, 11.04.2013
Dachstuhlbrand in Hamburg-Harburg

Ein Dachstuhlbrand in Harburg ruft die Hamburger Feuerwehr auf den Plan.

Am Donnerstagmorgen (11.04.) ist der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Harburg in Brand geraten.

Bei einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Harburg in der Großmoorbogenstraße hat ein 42 Jahre alter Mann am Donnerstagmorgen (11.04.) eine Rauchvergiftung erlitten.

Der Brand war nach Angaben der Feuerwehr aus ungeklärter Ursache ausgebrochen. Zuerst soll es nur im Dachstuhl gebrannt haben, dann hatten sich die Flammen in den rest des Hauses vorgefressen.

Der Mann hatte beim Versuch, das Feuer zu löschen, den Rauch eingeatmet. Er kam in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zur Schadenshöhe dauern an.

(aba/dpa)