Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

War es Mord?

Leichenfund in Billstedt

Hamburg, 09.04.2013
Polizei

Eine 69-Jährige wurde in ihrer Billstedter Wohnung tot aufgefunden. 

Bereits am Montag (08.04.) wurde in Hamburg-Billstedt die Leiche einer 69-jährigen Frau gefunden. Jetzt steht ein Freund des Opfers unter Mordverdacht. 

Grausiger Leichenfund in Hamburg. Eine 69-jährige wurde wegen einer Vermisstenanzeige von der Polizei in ihrer Wohnung aufgesucht und schließlich tot aufgefunden. Jetzt steht ein Freund unter Mordverdacht.

Anzeichen für einen Mord

Nun hat die Mordkommission die Ermittlungen übernommen. Als die Tote längere Zeit nicht erreichbar war, meldeten sie ihre Kinder als vermisst. Das Opfer hat eine Wohnung im Oststeinbeker Weg in Billstedt. Ihr Leichnam wurde im Wohnzimmer aufgefunden und wies sichtbare Verletzungen auf, die auf ein Tötungsdelikt hinweisen. Das Opfer war allein in der Wohnung.

Freund der Toten verdächtigt

Zur gleichen Zeit meldete sich der 52-jährige Freund der Toten bei der Flensburger Polizei und gab an, eine tätliche Auseinandersetzung mit der Frau gehabt zu haben. Der Mann wurde festgenommen und die Hamburger Staatsanwaltschaft hat einen Haftbefehl beantragt.

Der Leichnam des Opfers wird im Institut für Rechtsmedizin untersucht. 

(dpa/pgo)