Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Freibad Stadtparksee

Youssef S. kämpft nach Badeunfall um Überleben

Hamburg, 05.08.2013
Stadtparksee 18-Jähriger reanimiert

Vor den Augen der Badegäste wurde der 18-jährige Youssef S. reanimiert. Er kämpft im Krankenhaus ums Überleben.

Der junge Marrokaner ist gestern leblos aus dem Wasser des Schwimmbades im Stadtpark gezogen worden. Er kämpft um sein Leben.

Nach einem schweren Badeunfall im Hamburger Stadtparksee schwebt ein 18-Jähriger weiter in Lebensgefahr. Über Nacht habe sich der Zustand des jungen Mannes nicht verändert, sagte ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen.

Kampf auf der Inentsivstation

Der junge Marrokaner war am Sonntagnachmittag beim Baden mit Freunden untergegangen. Ein Polizist, der zufällig am Ort des Geschehens war und tauchen konnte, holte den Mann vom Grund des trüben Gewässers an die Oberfläche. Der junge Mann wurde reanimiert und ins Krankenhaus gebracht. Warum Youssef S. unterging, war zunächst noch unklar, möglicherweise hat es ein Wettschwimmen gegeben.

Youssef S. ist noch vor Ort reanimiert worden. Jetzt liegt er im Krankenhaus Barmbek auf der Inentsivstation. (dpa/apr)

comments powered by Disqus