Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vermisste Bulgarin

Polizei sucht Leiche und nimmt Ex-Freund fest

Hamburg, 02.12.2013
Leichensuche, Bulgarin, Hamburg-Ochsenwerder

Die Polizei sucht mit einer Hundertschaft nach der Leiche der 29-jährigen Bulgarin.

Im Fall einer vermissten Bulgarin hat die Hamburger Polizei einen 34jährigen Türken aus Wilhelmsburg festgenommen. Er steht im Verdacht, sie ermordet zu haben.

Im März dieses Jahres war die 29-jährige Bulgarin plötzlich spurlos verschwunden. Polizei und Behörden nahmen zunächst an, dass die Frau zu ihrer Familie nach Bulgarien gefahren sei. Dort tauchte sie aber nie auf.

Scharfe Waffe sichergestellt

Schließlich konzentrierten sich die monatelangen Ermittlungen auf den Ex-Freund der Frau. Bei dem 34-jährigen Türke aus Hamburg-Wilhelmsburg, der mit der Bulgarin liiert gewesen sein soll, stellte die Polizei bei einer Hausdurchsuchung Anfang November eine scharfe Schusswaffe sicher. Die Waffe wird zurzeit kriminaltechnisch untersucht.

Suche nach Leiche in Ochsenwerder

Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass die Frau umgebracht wurde und die Leiche sich möglicherweise in einem Naturschutzgebiet in Hamburg-Ochsenwerder befindet. Am Montag (2.12.) durchsuchte eine Hundertschaft der Polizei mit Tauchern und auch mit Spürhunden ein Naturschutzgebiet in Ochsenwerder.

Haftbefehl gegen Ex-Freund

Der tatverdächtige Türke sitzt im Gefängnis, gegen ihn ist bereits Haftbefehl erlassen worden.

(ros/dpa/mgä)