Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tarifpoker am Flughafen

Streik in den Ferien nicht ausgeschlossen

Hamburg, 28.02.2013
Streik Flughafen Hamburg

Die Tarifgespräche für die privaten Sicherheitskräfte am Hamburger Flughafen werden am 11. März fortgesetzt.

Die Tarifgespräche für die privaten Sicherheitskräfte am Hamburger Flughafen werden am 11. März fortgesetzt.

Während es kaum mehr Verständnis bei den Flug-Passagieren für den Streik gibt, geht im Tarifstreit für das Flughafen-Sicherheitspersonal das Pokern weiter. Die Tarifgespräche werden am 11. März fortgesetzt. Bis dahin würden die Streiks am Flughafen ausgesetzt, teilten der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) und die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag mit. Für den Donnerstag war auch ein weiteres Spitzengespräch zwischen Verdi und dem Bundesverband in Berlin angesetzt.

Streik in den Ferien möglich

Gibt es wieder keine Einigung, ist ein Streik des Sicherheitspersonals noch während der Hamburger Frühjahrsferien nicht ausgeschlossen. Hamburger, die in der ersten Frühjahrsferienwoche in den Urlaub fliegen, müssen sich aber keine Sorgen machen.

Verdi fordert für die rund 600 Beschäftigten der Personen- und Gepäckkontrolle einen Stundenlohn von 14,50 Euro. Die Arbeitgeber haben 12,75 Euro sowie im kommenden Jahr 13,50 Euro pro Stunde angeboten. Im Tarifkonflikt haben die Sicherheitskräfte den Hamburger Flughafen bereits an vier Tagen in diesem Jahr bestreikt und weitgehend lahmgelegt.

(dpa/lhö)

comments powered by Disqus