Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Tatort Feeling" in Hamburg

Staatsanwaltschaft gründet Spezialteam für Tötungsdelikte

Hamburg, 23.02.2013
Polizei, Polizeiabsperrung

Zukünftig wird die Hamburger Staatsanwaltschaft direkt am Tatort gemeinsam mit der Mordkommission ermitteln.

Für Verbrechen wie Mord und Totschlag ist bei der Hamburger Staatsanwaltschaft jetzt eine Spezialabteilung zuständig.

Bis jetzt sind bereits einige Fälle von diesen besonderen Staatsanwälten begleitet worden.

Abteilung "KAP"

Um effektiver ermitteln zu können, hat die Staatsanwaltschaft ein Spezialteam für Tötungsdelikte eingerichtet. Seit Anfang des Jahres ermittelt die neu gegründete Abteilung für Kapitaldelikte, der "Abteilung KAP", erklärte Behördensprecherin Nana Frombach am Freitag (22.02.13).

Der Gruppe gehören ausschließlich Staatsanwälte an, die schon mehrfach Erfahrungen mit Tötungdelikten gemacht haben. Neu ist auch, dass die Staatsanwälte schon sehr früh ermitteln sollen, vor Ort direkt am Tatort gemeinsam mit der Mordkommission.

Bereits fünfzehn Delikte in diesem Jahr

In diesem Jahr hat es in Hamburg bereits fünfzehn Straftaten in dieser Kategorie gegeben. Zwölf davon sind laut "Welt" bereits von der Staatsanwaltschaft vor Ort begleitet worden.

(dr/mho/dpa)

comments powered by Disqus