Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gewalt in der Bahn

Ermittlungen gegen S-Bahn-Angreifer

Hamburg, 07.01.2013
S-Bahn, Bahn, S3, Pinneberg

S-Bahn-Schläger: Ermittlungen gegen 33-Jährigen aus Wilhelmsburg.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen einen 33-Jährigen, der seinen Rottweiler auf Sicherheitsmitarbeiter der S-Bahn gehetzt hat.

Nach einer Attacke gegen Fahrgäste und Mitarbeiter des S-Bahn-Sicherheitsdienstes laufen Ermittlungen gegen einen 33 Jahre alten Wilhelmsburger. Er hat am Sonntag (06.01.) in der S 3 zwei Männer im Alter von 31 und 51 Jahren angebettelt und beschimpft. Den älteren Mann hat er schließlich gewürgt und mit einer Flasche beworfen.

Attacke auf zwei Sicherheitsbeamte

Als der 33-Jährige in Hammerbrook aus der S-Bahn ausgestiegen ist, haben zwei Sicherheitsmitarbeiter versucht, ihn zu stellen. Dabei sind alle drei die Treppe hinabgestürzt. Der Wilhelmsburger hat dann auf einen der Männer eingetreten und auf den anderen seinen Rottweiler-Mischling gehetzt.

Täter ist wieder frei

Die Beamten stellen bei dem Mann ein Springmesser sowie Marihuana sicher. Die Bundespolizei hat den Mann festgenommen, inzwischen jedoch wieder frei gelassen.

(rh/lhö)

comments powered by Disqus