Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Höhenrettung in der Holtenklinkerstraße

320-Kilo-Mann aus Wohnung befreit

Hamburg, 16.01.2013
Höhenrettung 320-Kilo-Mann Bergedorf

Mit einem Kran (im Hintergrund) musste der 320-Kilo-Mann gerettet werden und in einen Spezial-Krankenwagen transportiert werden.

Weil er in einem gesundheitlich schlechten Zustand ist, muss ein 320 Kilogramm schwerer Bergedorfer per Kran aus der Wohnung gerettet werden.

Über zwei Stunden braucht die Feuerwehr Hamburg in der Holtenklinkerstraße in Bergedorf, um einen 43-jährigen Mann aus seiner Wohnung zu retten. Der Gesundheitszustand des 320-Kilo-Manns war zu ernst, um ihn vom Arzt in der Wohnung behandeln zu lassen.

Ein Kran, ein Schwerlastrettungswagen, der Umweltdienst und die Feuerwehr waren vor Ort, um dem Mann zu helfen. Laut eines Zeugen vor Ort hätte der Mann ansonsten mit acht Mann über die Treppe transportiert werden können - allerdings war die Statik der Treppe wohl in Gefahr. Daher entschied sich die Feuerwehr für die Höhenrettung. Wie die Feuerwehr uns mitteilte wird er Mann nun mit einem speziell verstärkten Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Was genau dem Mann fehlt, konnte die Feuerwehr nicht sagen.

(aba)