Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mehr Grün, mehr Event, mehr Jobs

Die Hafencity wächst und wächst und...

Hamburg, 30.01.2013
HafenCity von oben

In der Hafencity entsteht eine neue Eventhalle, mehr Grün, ein Kino und mehr Kindertagesstätten - das Quartier wächst.

Die Hafencity bekommt eine große Eventhalle, ein Kino und mehr Grünflächen.

In der Hafencity wird es grüner: Zwei Parkflächen sollen im Sommer eröffnet werden, genauso wie eine Brücke im Baakenhafen. Der Startschuss für die Hafencity Universität fällt erst Ende des Jahres.

Überall wird gebaut

Wo jetzt noch Sandhaufen und tiefe Baugruben zu sehen sind, entstehen bald Parkanlagen, Bürogebäude, Brücken und die Verlängerung der U-Bahnlinie U4. In der Hafencity wird fleißig gebaut und der letzte große Entwicklungsabschnitt im östlichen Teil beginnt. Es herrsche eine planerische und wirtschaftliche Dynamik, sagte der Vorsitzende des Geschäftsführung der Hafencity GmbH, Jürgen Bruns-Berentelg.

Dieses Jahr sollen vor allem die Grünflächen ausgebaut werden: "Bis zum 1. Mai wollen wir mit dem Nordteil des Lohseparks fertig sein", sagte Bruns-Berentelg. Auf der Parkfläche, die sich insgesamt über vier Hektar erstrecken wird, soll vom 1. bis zum 5. Mai der Deutsche Evangelische Kirchentag gefeiert werden. Dort entsteht am Hannoverschen Bahnhof ein Dokumentationszentrum für Deportationen im Zweiten Weltkrieg. Im Sommer eröffnet zudem der 7.200 Quadratmeter große Grasbrookpark, ein grüner Spielpark in der westlichen Hafencity.

Aus Lagerhalle wird Eventfläche

Auch für Kultur-Events und Großveranstaltungen ist ein Ort gefunden: Im jüngsten Bauabschnitt, den Quartieren Baakenhafen und Elbbrücken, soll eine rund 8.000 Quadratmeter große Lagerhalle umfunktioniert werden. Wer die Halle betreiben wird, stehe noch nicht fest. Es werde eine Ausschreibung geben, erklärte Bruns-Berentelg. Auch Beachclubs hätten Interesse bekundet. Nach unseren Informationen will zudem auch Ex-CinemaxX-Chef Jürgen Flebbe im nördlichen Überseequartier ein Kino mit drei großen Sälen bauen.

Neue Arbeitsplätze in der Hafencity

Die Verlängerung der U4 bis zu den Elbbrücken ist beschlossen, eine Brücke über den Baakenhafen wird im Sommer fertiggestellt. Insgesamt hätten sich bereits 450 Unternehmen angesiedelt. Die drei Unternehmen Marquard & Bahls, die Gebr. Heinemann sowie Engel & Völkers bauen neue Standorte und schaffen 1.450 Arbeitsplätze. BP und Hanjin Shipping ziehen ebenfalls in die Hafencity.

Neben der Wirtschaft ist auch Bildung ein wichtiges Thema. Der Anteil der Kinder bis sechs Jahre sei höher als im Rest der Stadt. Deshalb entstünden viele Kindergärten und weiterführende Schulen. Die Hafencity Universität soll später als zunächst geplant erst Ende des Jahres ihre rund 2.000 Studenten empfangen. Die Kühne Logistics University zieht im Herbst an den Grasbrookpark. 

Die Hafencity ist mit ihrer Gesamtfläche von 157 Hektar etwas kleiner als die Außenalster. 2012 zählte die Hafencity rund 1.800 Einwohner. Die Höhe der privaten Investitionen beträgt derzeit 8 Milliarden Euro, die öffentlichen in etwa bei 2,4 Milliarden.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus