Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gute Nachricht für Mieter

Hamburg zieht die Mietbremse

Hamburg , 30.07.2013
Rathaus Hamburg

Vermieter dürfen die Miete zukünftig nur noch um 15% in drei Jahren erhöhen.

Der Hamburger Senat hat beschlossen, die Kappungsgrenze von Mieterhöhungen auf 15% in drei Jahren abzusenken.

Am Dienstag (30.7.) erließ der Hamburger Senat die Rechtsverordnung, mit der die Kappungsgrenze für Mieterhöhungen im laufenden Mietverhältnis von 20 auf 15 Prozent in drei Jahren abgesenkt wird.

Neue Kappungsgrenze für Mieten in Hamburg tritt schon am 1. September in Kraft

Die Rechtsverordnung gilt für das gesamte Stadtgebiet und tritt am 1. September 2013 in Kraft. Sie gilt für die Dauer von fünf Jahren. Seit dem 1. Mai 2013 sind die Landesregierungen ermächtigt, die Kappungsgrenze auf 15 Prozent herabzusetzen, wenn die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Mietwohnungen zu angemessenen Preisen als besonders gefährdet angesehen wird. Zuvor hatten Vermieter in Hamburg die Möglichkeit, die Miete innerhalb von drei Jahren um maximal 20 Prozent anzuheben.

 

(iw/mgä)

 

comments powered by Disqus