Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Altona

Professionelles Spendensammeln bald verboten?

Hamburg, 04.03.2013
RHH - Expired Image

Öffentliches Spendensammeln soll in Altona zukünftig nicht mehr möglich sein.

Laut "Hamburger Abendblatt" will der Bezirk verhindern, dass Passanten in Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen von Profis um Geld für einen guten Zweck gebeten werden.

Professionelle Spendensammler in Altona - das soll es künftig nicht mehr geben. Laut "Hamburger Abendblatt" will der Bezirk verhindern, dass Passanten in Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen von Profis um Geld für einen guten Zweck gebeten werden.

Grund für das angestrebte Spenden-Verbot

Immer öfter sind es nicht etwa ehrenamtliche Mitglieder einer wohltätigen Organisation, die ihre Infostände betreiben, sondern sogenannte Promoter oder Dialoger und diese werben auf teils penetrante Weise um Geld. Die Beschwerden über die Praktiken haben offenbar deutlich zugenommen, so dass das Bezirksamt nun reagiert.

Künftig soll es in Altona keine Genehmigung mehr für die Nutzung öffentlicher Flächen geben, wenn professionalle Werber am Werk sind. In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl solcher Profistände, z.B. in der Neuen Großen Bergstraße oder in der Ottenser Hauptstraße, verdreifacht.

Ob andere Bezirke dem Beispiel Altona folgen und die Regeln ebenfalls verschärfern, ist nicht bekannt.

(ms/aba)

comments powered by Disqus