Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach negativen Reaktionen auf Facebook

"In Mathe bin ich Deko"-T-Shirt aus Sortiment genommen

Hamburg, 09.03.2013
In Mathe bin ich Deko

Otto hat dieses T-Shirt bereits aus dem Sortiment genommen.

Der Hamburger Versandhändler Otto hat nach negativen Reaktionen im Internet ein T-Shirt für Mädchen mit dem Aufdruck "In Mathe bin ich Deko" aus dem Sortiment genommen.

Von vielen Otto-Kunden wurde das T-Shirt für Mädchen mit dem Aufdruck "In Mathe bin ich Deko" auf der Facebook-Seite des Unternehmens als diskriminierend und herabwürdigend für Mädchen angesehen. Andere Jugendliche, die sich an der Debatte in dem sozialen Netzwerk beteiligten, fanden den Spruch dagegen lustig und wollten das T-Shirt bestellen.

Otto reagiert auf Facebook-Diskussionen

Schließlich reagierte der Versandhändler. "Wir haben veranlasst, dass dieses T-Shirt aus unserer Kollektion genommen wird", teilte eine Sprecherin mit. Otto bedauere, dass das Unternehmen einen Eindruck erweckt habe, den es nicht gewollt habe. "Meine Firma steht für Fairness, Nachhaltigkeit, aber besonders auch für Gleichberechtigung", heißt es in dem Posting einer Otto-Führungskraft auf Facebook.

 

(dpa/mgä)