Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Streuen bei Schnee und Eis

Wer muss wo räumen?

Hamburg, 18.03.2013
Winter Hamburg Schneeschippen

Wo müssen Sie Ihrer Winterdienst-Pflicht nachkommen und ab wann?

Der Winter hat den Norden weiter im Griff. Aber wer muss wo Winterdienst verrichten: die Stadtreinigung oder Sie? 

Schnee, Glätte, Eis: Wir haben weiterhin tiefsten Winter in Hamburg, vom Frühling ist weit und breit nichts zu sehen. Auch zum Wochenstart hat es wieder ordentlich geschneit, Straßen und Gehwege waren mit bis zu 20 Zentimetern Schnee bedeckt. Aber wer ist bei Schnee eigentlich für was verantwortlich? Wo müssen Sie Ihren Winterdienst-Pflichten nachkommen, wo die Stadtreinigung?

Hier muss die Stadtreinigung ran

Die Stadtreinigung Hamburg ist neben dem Winterdienst auf Fahrbahnen auch für den Winterdienst auf besonders gefährlichen Stellen verkehrswichtiger Gehwegstrecken zuständig, an denen keine Anlieger verantwortlich sind.
Das können beispielsweise sein:

- Bushaltestellen
- Gehwegverbindungen zu Haltestellen der
- Öffentlichen Verkehrsmittel
- wichtige ausgewählte Wege z. B. an und in Grünanlagen
- an land- oder forstwirtschaftlichen Flächen
- Gehwege auf Brücken
- Radwege (auf einem ausgewählten Netz)

Hier müssen Sie Ihrer Winterdienst-Pflicht nachkommen

Als Anwohner müssen Sie bei Schneefall oder Eisglätte sofort streuen oder räumen.  Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt gibt auch genaue Zeiten dafür vor. Bei anhaltendem Schneefall über 20 Uhr hinaus oder einsetzenden Schneefall, Eis oder Glätte nach 20 Uhr, müssen Sie bis 8:30 Uhr des folgenden Tages räumen und streuen. An Sonn- und Feiertagen bis 9:30 Uhr. Folgendes wird von Ihnen von der Behörde gefordert:

- Räumen und streuen Sie in der für den Fußgängerverkehr erforderlichen Breite von mindestens 1 Meter Treppen sind in voller Breite zu räumen und streuen.
- Verwenden Sie abstumpfende Streumittel wie z. B. Sand oder Splitt. Salz darf auf den Gehwegen nicht verwendet werden.
- Entfernen Sie Eisbildungen auf dem Gehweg, soweit sich diese nicht ausreichend durch Streuen abstumpfen lassen.
- Häufen Sie den Schnee auf dem Außenrand der Wege oder außerhalb der Treppen so an, dass der Verkehr nicht behindert wird. Dabei müssen Sie Fußgängerüberwege, Radwege, Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel sowie Flächen für Abfallbehälter und Sperrmüll am Abfuhrtag in dem erforderlichen Umfang freihalten.
- Damit das Schmelzwasser abfließen kann, befreien Sie bitte die Straßenrinnen und Gullys spätestens bei Eintritt von Tauwetter von Schnee und Eis.
- Kann z. B. aus gesundheitlichen Gründen die Winterdienstpflicht nicht wahrgenommen werden, muss eine andere geeignete Person (oder Firma) beauftragt werden.

Sie haben weitere Fragen zum Winterdienst in Hamburg, wissen immer noch nicht genau, wann und ob Sie überhaupt streuen und/oder räumen müssen? Hier gibts Infos:  www.stadtreinigung-hh.de

(lhö/aba)