Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Arbeiter mit Brandverletzungen

Brand in Autowerkstatt

Hamburg, 24.05.2013
Brand Autowerkstatt Hamburg Feuerwehr

Nur mit Atemschutzmasken konnte die Feuerwehr gegen den dichten Brandrauch ankommen.

Bei einem Brand im Keller einer Autowerkstatt wurde ein junger Mann verletzt.

Im Reifenkeller einer Autowerkstatt an der Ahrensburger Straße in Hamburg Tonndorf wurde am Freitag (24.05.2013) ein Arbeiter verletzt.

Flammen im Keller der Werkstatt

Er leidet unter Brandwunden am Kopf und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der junge Mann hatte mit einem Feuerlöscher versucht die Flammen im Keller der Werkstatt zu löschen, dort war das Feuer ausgebrochen. Die Ursache ist bisher allerdings unbekannt.

Feuerwehr benötigt Atemschutzmasken

Die Feuerwehrleute mussten mit Atemschutzmasken anrücken um gegen den dichten Brandrauch ankämpfen zu können. Während der Löscharbeiten war die Ahrensburger Straße in beiden Fahrtrichtungen von der Polizei gesperrt.

Wie der Brand entstehen konnte und auf welche Höhe sich der Sachschaden beläuft ist noch nicht bekannt.

(eli)