Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Das „Tor zur Welt“ eröffnet

Bildungszentrum in Wilhelmsburg eingeweiht

Hamburg, 22.05.2013
Tor zur Welt

Das „Tor zur Welt“, ein Schlüsselprojekt der Bildungsoffensive der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg, ist gleichzeitig ein Meilenstein in der Entwicklung des Stadtteils

Für Bürgermeister Scholz bedeutet die neue Schule gleichzeitig eine große Chance auf Bildung und eine gute Zukunft für viele Menschen in Wilhelmsburg.

Im Beisein von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz, Bildungssenator Ties Rabe, Oberbaudirektor Prof. Jörn Walter, GMH-Geschäftsführer Ewald Rowohlt und IBA-Geschäftsführer Uli Hellweg ist Mittwoch (22.05.2013) in Wilhelmsburg das Bildungszentrum „Tor zur Welt“ eröffnet worden.

60 Millionen Euro investiert

 Auf der Fläche von mehr als drei Fußballfeldern werden in zwei Schulen rund 1500 Kinder und Jugendliche unterrichtet. Außerdem zählen noch eine Kita und sechs Bildungseinrichtungen, wie beispielsweise die Elternschule, zum Schulzentrum. Es gilt als ambitioniertestes Bildungsprojekt Hamburgs und als eine der innovativsten Bildungseinrichtungen Deutschlands. 60 Mio. Euro wurden investiert.

Meilenstein in Stadtteilentwicklung

Das „Tor zur Welt“, ein Schlüsselprojekt der Bildungsoffensive der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg, ist gleichzeitig ein Meilenstein in der Entwicklung des Stadtteils. Mit ihm wird die häufig gestellte Forderung, Schule mit nichtschulischen Bildungs- und Beratungseinrichtungen enger zusammenzuführen, konzeptionell und baulich vorbildlich umgesetzt.

Chance auf Bildung für alle

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz sagte zur Eröffnung: „Heute stoßen wir ein Tor auf – buchstäblich ein ‚Tor zur Welt‘, das vielen Hamburgerinnen und Hamburgern einen weiten Horizont eröffnen und die bessere Teilhabe an der Gesellschaft bieten soll. Ein Tor, das gewährleistet, dass allen, die hindurchgehen, die Welt offen steht. In seiner inhaltlichen Ausrichtung ist das neue ‚Tor zur Welt‘ eine der innovativsten Bildungseinrichtungen Deutschlands.“

(Pressestelle des Senats/ kru)