Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach MEK-Einsatz in Barmbek

Mehrfach-Räuber stellt sich

Hamburg, 17.05.2013
02-mek-einsatz-barmbek

Nach drei bewaffneten Raubüberfällen und einem MEK-Einsatz hat sich ein 69-Jähriger der Polizei gestellt.

Ein 69-jähriger Mehrfach-Räuber hat sich der Polizei gestellt. Der Mann hat zuletzt eine Frau überfallen und einen MEK-Einsatz ausgelöst.

Nach drei Überfällen mit Schusswaffe in Hamburg hat sich ein 69-Jähriger am Donnerstag gestellt und die Taten gestanden. Er habe am Mittwoch eine 47-Jährige im Vorraum einer Sparkassenfiliale im Stadtteil Barmbek mit einer Waffe bedroht und beraubt, teilte die Polizei mit. Die Frau druckte sich den Angaben zufolge gerade einen Kontoauszug aus, als der Mann an die Fensterscheibe klopfte. Sie öffnete ihm die Tür - und wurde unmittelbar darauf mit einer Pistole bedroht. Der Täter forderte Bargeld, erbeutete aber lediglich 15 Euro.

Weitere Taten gestanden

Der Mann gab zu, auch für einen Raub in derselben Sparkassenfiliale am 10. Mai und eine ähnliche Tat am 25. März in einer nahe gelegenen Drogerie verantwortlich zu sein. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten fanden Beamte unter anderem einen geladenen Schreckschussrevolver.

(dpa/lhö)