Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Große Bürgerbefragung

Metropolregion Hamburg soll verbessert werden

Hamburg, 04.11.2013
Landungsbrücken, Hamburg, Hamburg Marketing

Mit einer der größten Umfragen der letzten Jahren soll herausgefunden werden, wo es Probleme in der Metropolregion Hamburg gibt.

Die Initiative "pro Metropolregion Hamburg" will mit Hilfe einer großen Befragung das Leben in der Metropolregion Hamburg weiter verbessern.

Das Leben in der Metropolregion Hamburg weiter verbessern: Das ist Ziel einer großen Befragung, mit der sich die Initiative "pro Metropolregion Hamburg" jetzt an die rund 5 Millionen Menschen in Hamburg und in den angrenzenden Kreisen in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern richtet.

Probleme sollen behoben werden

Die Initiative ist Mitte Juni von zehn Handwerks- und Handelskammern in der Metropolregion, von Unternehmensverbänden und dem Deutschen Gewerkschaftsbund gegründet worden. Nach Ansicht von Hans-Jörg Schmidt-Trenz, Geschäftsführer der Hamburger Handelskammer, ist die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und Verwaltungen in der Metropolregion nicht effektiv genug und orientiert sich nicht an den Lebensbedingungen der Menschen. Demnach sorgen die Verwaltungsgrenzen immer noch zu Problemen im öffentlichen Nahverkehr, bei Verkehrsprojekten, bei der Kinderbetreuung und zum Beispiel bei der Einholung von Genehmigungen.

Umfrage im Internet

Abgefragt wird in der Befragung unter anderem, was die Metropolregion für uns Bürger bedeutet und bei welchen Themen unserer Meinung nach Schwierigkeiten auftauchen, zum Beispiel weil mehrere Verwaltungen zuständig sind.

Die Umfrage finden Sie hier. Die Ergebnisse sollen in einigen Monaten öffentlich gemacht werden.

(rh/lhö)

comments powered by Disqus