Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Keine äußeren Verletzungen

Betrunkener Jugendlicher von Bahn überrollt

Hamburg, 04.10.2013
S-Bahn

Eine S-Bahn überrollt einen Jugendlichen und er bleibt ohne äußere Verletzungen.

Ein betrunkener Jugendlicher ist in Hamburg von einer S-Bahn überrollt worden und blieb trotzdem äußerlich unversehrt.

Die Bundespolizeiinspektion Hamburg berichtet am am Donnerstagnachmittag (03.10.), dass der 17-Jährige keine äußeren Verletzungen davontrug. "Er hat zwischen den Schienen gelegen - und zehn Schutzengel gehabt", sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

1,35 Promille

Per Atemtest maß die Polizei einen Alkoholpegel von 1,35 Promille. Auf den Bildern der Überwachungskamera am S-Bahnhof Jungfernstieg sei zu sehen, wie der Jugendliche am Bahnsteig entlang torkelt. "Und dann ist er einmal daneben getreten."

Bahn überollt Jugendlichen

13 Minuten lang lag er regungslos zwischen den Schienen, dann nahte die S-Bahn. Der Führer des Triebfahrzeugs bremste, kam jedoch erst über dem Jugendlichen zum Stehen. Dieser schlief weiter - erst nachdem der Lokführer ihn ansprach, wachte er auf.

Geldstrafe oder Haft

Die Polizei ermittelt wegen eines fahrlässigen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Darauf steht eine Geldstrafe oder bis zu fünf Jahre Haft.

(dpa/ kru)

comments powered by Disqus