Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kraftwerk Moorburg

Feuerwehr-Einsatz heute beendet?

Hamburg, 02.10.2013
Moorburg, Kohlekraftwerk

Die Feuerwehr konnte im Kohlekraftwerk Moorburg zu den "Hot Spots" durchdringen.

Die seit fünf Tagen andauernde Brandwache der Feuerwehr im Kraftwerk Hamburg-Moorburg könnte im Laufe des Mittwoch (2.10.) beendet sein.

Am vergangenen Freitag (27.9.) war dort ein "Hot Spot" vermutet worden, eine Stelle, an der Kohle heiß gworden ist. Das könnte zu einem Brand führen. Die Feuerwehr war mit 60 Leuten im Einsatz.

Abtransport von 50. - 70.000 Tonnen Kohle

Nach Angaben der Feuerwehr haben die Einsatzkräfte die oberen Kohleschichten inzwischen soweit abgetragen, dass sie nun zu der kritischen Stelle vordringen und diese ablöschen können. "Damit wird das Problem gelöst sein", sagte ein Sprecher der
 Feuerwehr. Bereits seit Freitag sind die Einsatzkräfte mit dem "Hot Spot" im Kohlekreislager 2 des neuen Kraftwerkes beschäftigt. Um eine Entzündung zu verhindern, wurden die zwischen 50.000 und 70.000 Tonnen Kohle teilweise ausgelagert und mit Binnenschiffen zum Heizkraftwerk in Wedel transportiert. Im Kohlekreislager 1 war am Montagmorgen (30.9.) ein weiterer "Hot Spot" entdeckt worden, der innerhalb von zwei Stunden mit Wasser abgekühlt werden konnte. Nach Angaben der Feuerwehr bestand keine Gefahr für Umwelt und Bevölkerung.

Lest auch: Holborn Raffinerie: Feuerwehreinsatz nach Großbrand

Ein Brand in einer Raffinerie in Hamburg-Moorburg hat die Feuerwehr stundenlang auf Trab gehalten. 

 

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus