Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verdacht auf Drogenhandel

Hamburger Polizist festgenommen

Hamburg, 31.10.2013
Festnahme, Handschellen

Ein Hamburger Polizist ist wegen des Verdachts auf Drogenhandel festgenommen worden.

Wegen seiner mutmaßlichen Verwicklung in Drogengeschäfte ist ein Hamburger Polizeibeamter festgenommen und angeklagt worden.

Wie das "Hamburger Abendblatt" berichtet, wird der 35-jährige Kriminaloberkommissar verdächtigt, einer international agierenden Drogenbande dabei geholfen zu haben, mehrere große Kokainlieferungen über den Hafen nach Deutschland zu schmuggeln. Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat bereits Anklage wegen Beihilfe zum Handeltreiben und Einführen von nicht geringen Mengen Kokain in vier Fällen erhoben, bestätigte ihre Sprecherin am Donnerstagabend der dpa.

Polizist sitzt in Untersuchungshaft

Neben dem Polizisten sind laut "Abendblatt" drei weitere Männer angeklagt. Die Haupttäter werden immer noch gesucht. Der gebürtige Hamburger war nach mehrmonatigen Ermittlungen des Bundeskriminalamtes festgenommen worden und sitzt in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft verdächtigt den Polizisten, bei vier Drogenlieferungen per Schiff aus Bolivien und Ecuador zwischen August 2009 und November 2012 geholfen zu haben.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus