Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburger Idee

Privilegien für Elektroautos

Hamburg , 10.09.2013
RHH - Expired Image

Besitzer von Elektroautos sollen Parkgebühren erlassen bekommen.

Elektro-Autos sollen nach dem Willen der Hansestadt Hamburg bundesweit einheitlich blaue Kennzeichen und Privilegien erhalten.

Laut einem Verordnungsantrag an den Bundesrat will die Hansestadt "die Ermächtigungsgrundlage zur Regelung von Parkvorrechten und Parkgebührenbefreiungen für Elektrofahrzeuge" gesetzlich verankern.

"E" am Ende des Nummernschilds

Nach den Vorstellungen Hamburgs soll das Thema am 20. September auf die Tagesordnung der Länderkammer gesetzt und anschließend in den Fachausschüssen beraten werden. Die neuen Kennzeichen sollen einen blauen Rand haben und mit blauer Schrift gestaltet sein. Zudem soll analog zum "H" bei Oldtimern ein "E" am Ende der Nummernschild-Ziffern stehen.

In keiner anderen Stadt sind so viele Elektroautos unterwegs wie in Hamburg. Seit April 2013 gibt es in Hamburg sogar eine Elektro-Taxi-Flotte.

Finden Sie es gerecht, dass es Privilegien für Elektroautos geben soll?

Ja, schließlich tun Fahrer für Elektroautos auch etwas für die Umwelt
Nein, alle Autofahrer sollten gleich behandelt werden

comments powered by Disqus