Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Unter Schiffsplanken

Zoll findet 11 Kilo Kokain in Laderaum

Hamburg , 25.09.2013
Zoll, Kokain, Schiffsplanken, Sicherstellung, 11 Kilo

Die 11 Kilo Kokain wurden unter den Schiffsplanken versteckt.

Erfolg für den Hamburger Zoll: Im Laderaum eines Schiffes aus Südamerika stellten Beamte des Zoll 11 Kilogramm Kokain sicher.

Beamte der Kontrolleinheit 26 des Hauptzollamts Hamburg Hafen haben bereits Mitte September 11 Kilogramm Kokain im Laderaum eines aus Südamerika kommenden Schiffs entdeckt.

Kokain mit 3 Millionen Euro Straßenverkaufswert

Die Drogen befanden sich unter den Schiffsplanken, den sogenannten Gratings, im Schiffsinnern. Das in elf Paketen verpackte Rauschgift hat einen derzeitigen Straßenverkaufswert von etwa drei Millionen Euro. Kokain, das aus dem südamerkanischen Raum nach Europa gelangt, hat meistens einen sehr hohen Reinheitsgehalt (80 bis 90 Prozent). Für den Straßenverkauf wird das Rauschgift bis zu fünfmal gestreckt. Als Streckmittel verwenden die Dealer unter anderem Waschpulver, Kalk, Rattengift und anderen Chemikalien.

Das Zollfahndungsamt Hamburg ermittelt nun weiter. Bisher konnten keine Täter festgenommen werden.

 

(mgä)

comments powered by Disqus