Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Geständnis bei Polizei

"Ich habe meinen Freund erschlagen"

Rissen, 08.04.2014
RHH - Expired Image

In Rissen hat ein 19-Jähriger behauptet, seinen Freund mit einem Hammer erschlagen zu haben.

"Ich habe meinen Freund erschlagen", mit diesen Worten erschien am Montag ein Mann bei der Polizei in Rissen. Das Opfer schwebt in Lebensgefahr. 

Am Montagmorgen (7.04) erschien ein Mann bei der Polizei in Rissen: "Ich habe meinen Freund erschlagen" sagte er den Beamten. Diese nahmen in sofort fest. Die Rettungskräfte wurden ebenso alarmiert.

Auf schlafenden Freund eingeschlagen

 

 

Wie die Polizei mitteilte, hatte das Opfer geschlafen, als der Bewaffnete auf ihn einschlug. Der Schlafende erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Beamten fanden den 19-Jährigen schwer verletzt in seiner Wohnung. Rettungskräfte versorgten den Mann notärztlich und brachten ihn anschließend in ein Krankenhaus. Der Täter wurde vorläufig festgenommen. Sein Motiv war zunächst völlig unklar. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Mordkommission im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

(ama/dpa/mgä)

comments powered by Disqus