Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburger Hafen

3. Kreuzfahrtterminal - Bau kann beginnen

Hamburg, 03.04.2014
Kreuzfahrtterminal, Cruise Center, 3. Kreuzfahrtterminal

Hamburgs 3. Kreuzfahrtterminal soll bis Mai 2015 fertiggestellt sein.

Im Hamburger Hafen wird Platz gemacht für die steigende Zahl der Kreuzfahrtschiffe. Für das 3. Terminal wurde jetzt der 1. große Auftrag vergeben.

Im Reisemarkt boomen Kreuzfahrten. Das spürt auch Hamburg. Für die steigende Zahl eintreffender Kreuzfahrtschiffe im Hafen wird ein drittes Terminal gebaut.

2014: Neuer Passagier-Rekord erwartet

Im Hamburger Hafen wird Platz gemacht für die steigende Zahl der Kreuzfahrtschiffe. Für das dritte Terminal zur Abfertigung der Passagiere wurde der erste große Auftrag vergeben. Die Hamburger Niederlassung der Goldbeck West GmbH soll das Gebäude am Kronprinzkai im südlichen Hafengebiet errichten, wie die Hamburg Port Authority (HPA) mitteilte. Voraussichtlich Ende Juli solle mit den Bauarbeiten begonnen werden. Mehr als 190 Schiffsanläufe sind 2014 (2013: 177) für die Elbstadt vorgesehen, mehr als 600.000 Passagiere werden erwartet - wieder ein Rekord.

Die Fertigstellung des neuen Terminalgebäudes mit einer Bruttogeschossfläche von 10.600 Quadratmetern ist für Mai 2015 geplant. Anschließend sollen dort mehr als 8.000 Passagiere pro Anlauf an oder von Bord gehen können. Das bedeutet nach Angaben der HPA, dass rund 10.000 Koffer bewegt werden müssen. In die Abfertigungsprozesse fließt das Fachwissen des Projektpartners Hamburger Flughafen ein.

Kreuzfahrtstandort Hamburg fit für die Zukunkft

An der geplanten Anlage können Kreuzfahrtschiffe mit einer Gesamtlänge von mehr als 330 m Länge abgefertigt werden, wie die HPA mitteilte. "Damit machen wir den Kreuzfahrtstandort Hamburg fit für die Zukunft", sagte der Vorsitzende der HPA-Geschäftsführung, Jens Meier. Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) ergänzte: "Von dieser guten Entwicklung profitiert die gesamte Hamburger Wirtschaft." Nach Angaben der Handelskammer beträgt die Wertschöpfung der Kreuzschifffahrt in Hamburg bisher rund 270 Millionen Euro. Mehr als 1.500 Arbeitsplätze sind hier von der Branche abhängig.

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus