Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburger Hafen

Container mit radioaktiver Strahlung entdeckt

Hamburg , 09.04.2014
Radioaktive Strahlung, Container, Wolfram, Hafen

Bei einer Routinekontrolle entdeckten Spediotionsarbeiter erhöhte radioaktive Werte bei zwei Containern.

Schreck am Morgen: Speditionsmitarbeiter entdecken im Hafen einen Container, der radioaktiv strahlt. Sie verständigen die Feuerwehr.

Bei einer Routinekontrolle stellten Mitarbeiter einer Speditionsfirma am Mittwochmorgen (9.04) bei zwei Containern eine schwach radioaktive Strahlung fest. Sie alarmierten sofort die Feuerwehr.

Schwach radioaktives Wolfram

Dann die schnelle Entwarnung. Die beiden Container hatten das leicht radioaktive Schwermetall Wolfram geladen. Wolfram wird vor allem in den Glühwendeln von Glühlampen verwendet. Die Containern waren nicht richtig gekennzeichnet, lediglich in den Ladepapieren war verzeichnet, dass es sich beim Inhalt der Container um schwach radioaktives Material handelt.

Nach Angaben der Feuerwehr ist die geringe Strahlung jedoch nicht gesundheitsgefährdend.

(mgä)

comments powered by Disqus