Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ihre Meinung ist gefragt

U5 zwischen Bramfeld und Osdorf geplant

Hamburg, 10.04.2014

Der SPD-Senat plant eine neue U-Bahnlinie 5 zwischen Bramfeld und Osdorf. Was sagen Sie dazu? Neue U-Bahn oder lieber eine Stadtbahn?

Am Mittwoch (9.04) stellten Verkehrssenator Frank Horch (parteilos) und Hochbahn-Chef Günter Elste die neuen Pläne für die Zukunft des ÖPNV in Hamburg vor, darunter auch weitreichende Ausbaupläne für das Hamburger Schienennetz.

U 5 zwischen Bramfeld und Osdorf

In Hamburg soll nach Plänen des SPD-Senats ab 2020 die neue U-Bahnlinie 5 gebaut werden. Die unterirdischen Schienen sind zwischen Bramfeld und Osdorf vorgesehen. Die Kosten könnten zwischen 80 und 120 Millionen Euro pro Kilometer liegen, sagte Hochbahn-Chef Günter Elste. Die Strecke werde zwischen 28 und 32 Kilometer lang sein. Angedacht ist, Stationen wie Steilshoop, Winterhude, Volkspark-Arenen und Lurup anzufahren. Wie Hochbahn-Chef Günter Elste sagt, müssten durch die U5 sowohl Großwohnsiedlungen an die Innenstadt anbinden, als auch Freizeiteinrichtungen und Arbeitsplatzstandorte berücksichtigen.

Zwei mögliche Routen

Für die genaue Linie der U5 stehen derzeit noch zwei mögliche Routen zur Diskussion. Vor allem soll die neue U Bahn Lurup/Osdorfer Born mit Steilshoop/Bramfeld verbinden. Die "Süd-Variante" für bei der ebenfalls geplanten S-Bahn Haltestelle Ottensen entlang führen, während die "Nord-Variante" eine U-Bahn-Haltestelle für die Universität beinhaltet.

Weitere Ausbaupläne

Außer der U5 werden noch weitere Pläne genannt, wie die Erweiterung des U-Bahnnetzes, eine Verlängerung der U4, Neubau der S4 und S21 und die Modernisierung des Bussystems. Zudem sollen alternative Mobilitätsangebote und der Radverkehr gefördert werden, wie Senator Frank Horch erklärt. Außerdem gibt es die Idee eine neue Haltestelle zwischen Farmsen und Berne an die U1 anzuschließen und auch die U4 soll in Richtung Horner Geest erweitert werden.

Mehr Mobilität für die Zukunft

Grund für den geplanten Ausbau ist, dass immer mehr Menschen in Hamburg wohnen und auch arbeiten. Den zukünftigen Generationen soll mehr Mobilität geboten werden, wenn der ÖPNV weiter ausgebaut wird. Zudem werden die Straßen und die Umwelt entlastet.

Doch bis die großen Pläne verwirklicht werden, kann es noch eine Weile dauern. Aktuell wird eine Konzeptstudie für den Ausbau des U-Bahnnetzes entwickelt. Danach ist die Beauftragung einer Machbarkeitsstudie geplant. "Wir werden mit aller Sorgfalt, solide und vernünftig die notwendigen Schritte gehen", betonte Wirtschaftssenator Frank Horch. "Finanzierbarkeit und die örtliche Akzeptanz werden bei den Planungen eine entscheidende Rolle spielen."

Kritik von CDU und Grünen

 CDU und Grüne kritisierten die SPD-Pläne, weil sie eine Stadtbahn befürworten. Elste räumte zwar ein, dass eine U-Bahn deutlich teurer als eine Stadtbahn sei. Doch bei dem von den Oppositionsfraktionen befürworteten Konzept sei mit zu viel Widerstand von Anwohnern zu rechnen. Zudem sei die U-Bahn der Stadtbahn in Bezug auf Kapazität und Schnelligkeit deutlich überlegen. "Die Fahrgastzahlen steigen immer weiter", sagte Elste. Um das bewältigen zu können, müsse das Netz ausgebaut werden.

Ihre Meinung ist gefragt

Doch was sagen Sie? Soll es eine neue U-Bahnlinie zwischen Bramfeld und Osdorf geben? Oder sind Sie eher für die Stadtbahn?

Soll es eine neue U-Bahnlinie von Bramfeld nach Osdorf geben?
76%
17%
7%

Deine Teilnahmedaten


comments powered by Disqus