Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Orgelkoralle entdeckt

Zoll beschlagnahmt seltene Koralle

Hamburg, 02.04.2014
Orgelkoralle, Hamburger Zoll, Fund

Der Zoll hat in einer Sendung eine seltene Orgelkoralle entdeckt.

Der Hamburger Zoll hat in einer  Sendung aus Indonesien eine seltene Orgelkoralle entdeckt, die unter Artenschutz steht.

Die Mitarbeiter vom Hamburger Zoll haben wieder mal den richtigen Riecher gehabt. Bei einer Warensendung aus Indonesien hat der Zoll am 27. März eine seltene Koralle entdeckt, die unter Artenschutz steht. Die Orgelkoralle war zwischen Schnitzereien aus Holz versteckt.

Koralle fällt unter Artenschutzübereinkommen

Die Orgelkoralle gehört zur Familie der Tubiporidae. Der deutsche Empfänger hatte sie unter der Bezeichnung "Pinctada maxima" (Perlmuschel) angemeldet, welche nicht unter das Washingtoner Artenschutzübereinkommen gefallen wäre.

Empfänger muss mit Bußgeldstrafe rechnen

Die gefundene Koralle wurde bereits zu einer Skulptur verarbeitet. Sie hat ein  Gewicht von ca. 2 kg, einem Durchmesser von 25 cm und einer Höhe von 8 cm. Da der Empfänger gegen die Artenschutzverordnung verstoßen hat, muss er nun mit einer saftigen Bußgeldstrafe rechnen.

(ste)

comments powered by Disqus