Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Seilbahn über die Elbe

Bürgerbegehren für die Seilbahn erfolgreich

Hamburg, 24.04.2014
Hamburger Seilbahn Grafik

Kommt die Seilbahn über die Elbe jetzt doch?

Ca. 10.000 Hamburger haben sich in einem Bürgerbegehren für den Bau einer Seilbahn von St. Pauli über die Elbe ausgesprochen.

Kommt die Seilbahn über die Elbe nun vielleicht doch? Das Bürgerbegehren "Hamburger Seilbahn - Ich bin dafür" war jedenfalls erfolgreich. Die Initiatoren der Initiative haben die notwendige Unterschriftenanzahl von 5.685 mit knapp 10.000 Unterschriften fast verdoppelt.

Bezirksversammlung entscheidet

Wie es weitergeht mit dem erfolgreichen Bürgerbegehren, entscheidet jetzt die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte. Bis zum 24. Juni hat diese Zeit, über das Anliegen der Pro-Seilbahn-Bewegung zu entscheiden. Am 19. Juni will die Bezirksversammlung Mitte über das Bürgerbegehren abstimmen.

Bürgerentscheid?

Sollte das Gremium die Vorlage ablehnen, gibt es einen Bürgerentscheid. Dann dürfen alle für die Bezirkswahlen berechtigten Bürger abstimmen. Dieser müsste per Gesetz dann mindestens bis zum 24. August durchgeführt werden.

Streitpunkt Seilbahn

Bereits seit Jahren wird über den Bau einer Seilbahn vom Hamburger Stadtteil St. Pauli über die Elbe hin zu den Musicalstandorten in Steinwerder gestritten. Finanziert werden soll das vom Musicalkonzern Stage Entertainment und dem Seilbahnhersteller Doppelmayr.

(kr/san)

comments powered by Disqus