Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wahlen

Olaf Scholz kämpft für mehr Wahlbeteiligung

Hamburg, 13.04.2014
RHH - Expired Image

Olaf Scholz kämpft für mehr Beteiligung an der Wahl. 

Die Wahlbenachrichtigungen kommen: Ende Mai steht die Wahl der Vertreter der Bezirksversammlungen in Hamburg an. 

Ende Mai steht in Hamburg nicht nur die Wahl zum Europäischen Parlament an, bestimmt werden zudem die Vertreter der Bezirksversammlungen.

Olaf Scholz kämpft für Wahlbeteiligung

Auf einem Landesparteitag rief Bürgermeister Olaf Scholz für eine hohe Wahlbeteiligung zu kämpfen. Es sei in den Gesprächen mit den Bürgern wichtig, die Bedeutung Europas und der Hamburger Bezirke für die Stadt zu unterstreichen, sagte der SPD-Landesvorsitzende im CCH.

Premiere: Erstmals getrennt von der Bürgerschaftswahl

Die Wahl am 25. Mai zu den sieben Bezirksversammlungen findet erstmals getrennt von der Bürgerschaftswahl statt. Scholz möchte dazu beitragen, dass sich möglichst viele Hamburger an der Wahl beteiligen. Bisher hatten die Bürger nicht unbedingt großes Interesse an der Wahl gezeigt. Das soll künftig geändert werden. Der Versand der Wahlbenachrichtigungen begann am Freitag. Ca. 1,4 Millionen Benachrichtigungen werden versendet. Irgendwann zwischen diesem Montag und dem 3. Mai werden die Wahlaufrufe im Briefkasten liegen. 

(dpa/ama)

comments powered by Disqus