Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburgs Krankenhäuser

Hamburger SPD-Senat fordert höhere Qualität

Hamburg, 05.08.2014
Krankenhaus, Krankenbett, Pfleger, Krankenschwester, Bett

Die Qualität der Hamburger Krankenhäuser soll sich verbessern.

Der Hamburger SPD-Senat hat eine Neufassung des Hamburgischen Krankenhausgesetztes beschlossen, um die Qualität der Behandlungen zu verbessern.

Der Hamburger SPD-Senat will die Qualität von Behandlungen in Krankenhäusern steigern und beschloss dazu am Dienstag (05.08.) eine Neufassung des Hamburgischen Krankenhausgesetzes.

Auf Abteilungen konzentrieren

"Wir wollen damit eine Qualitätsoffensive starten", sagte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. Dabei gehe es auch um Spezialisierungen, denn nicht alle Krankenhäuser sollen alle Behandlungen anbieten, wie die SPD-Politikerin weiter erklärt.
Die Konzentration der Qualitätsverbesserung der Behandlungen liegt in den Bereichen und Abteilungen mit den besten Ergebnissen.

Mindeststandards erforderlich

Deshalb soll es nicht mehr nur um Kapazitäten gehen. In Zukunft sollen Kliniken und Fachabteilungen Mindeststandards vorweisen können, um überhaupt in den sogenannten Krankenhausplan Hamburgs aufgenommen zu werden.
Dieser ist nach Angaben eines Behördensprechers Grundlage dafür, Leistungen für Kassenpatienten abzurechnen. Der Gesetzentwurf wird nun in die Bürgerschaft eingebracht. Das novellierte Gesetz soll Anfang 2015 in Kraft treten.

(dpa/pgo)

comments powered by Disqus