Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Auslöser: Fall Yagmur

Mehr Verdachtsfälle auf Kindesmisshandlung untersucht

Hamburg, 15.12.2014
Misshandlungen, Gewalt, Kind

Dieses Jahr sind die Fälle der Kindesmisshandlung um knapp 160 Prozent angestiegen.

Das Universitätsklinikum Eppendorf hat in diesem Jahr 700 Kinder wegen möglicher Misshandlung untersucht. das sind deutlich mehr Verdachtsfälle, als noch im Jahr zuvor.

Laut Sozialbehörde sind die Fälle um ungefähr 160 Prozent gestiegen. Insgesamt sind am UKE in diesem Jahr rund 700 Kinder wegen möglicher Misshandlung oder Vernachlässigung untersucht worden. Seit diesem Jahr sind die Jugendämter verbindlich dazu angehalten, beim Verdacht auf Kindesmisshandlung das Institut für Rechtsmedizin an der Uniklinik einzuschalten. 

Eigene Gutachten der Jugendämter

Laut dem "NDR" hat sich der Parlamentarische Untersuchungsausschuss auf 32 Empfehlungen geeinigt, die am kommenden Donnerstag beschlossen werden sollen. Grundsätzlich sollen leibliche Eltern ihr Kind nicht mehr zurückbekommen, wenn sie es regelmäßig und über einen längeren Zeitraum misshandeln. Außerdem sollen die Jugendämter das Recht erhalten, eigene Gutachten zur Erziehungsfähigkeit der Eltern in Auftrag zu geben. 

Hintergrund ist der gewaltsame Tod der dreijährigen Yagmur, der nun weitreichend Änderungen des Hamburger Pflegerechts nach sich ziehen kann. 

(dr/lwe)

comments powered by Disqus