Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg Freezers

Chaos bei Anreise nach Schwenningen

Hamburg, 28.12.2014
Hamburg Freezers, Jerome Flaake

Es gab einige Probleme bei der Anreise nach Schwenningen.

Auf ihrem Weg nach Schwenningen, um dort gegen die Schwenninger Wild Wings anzutreten, standen die Hamburger "nur 3 Stunden" im Stau.

Da ist wohl etwas schief gegangen: Die Hamburg Freezers wollten doch nur zu ihrem Auswärtsspiel nach Schwenningen, um dort ihr Auswärtsspiel anzutreten. Das Problem hierbei war, dass die Eishockey-Jungs dabei mit ihrem Bus in einen Stau kamen und hier gute drei Stunden lang nicht vorangekommen sind. Der Grund: Ein Stromausfall im Schönbuch-Tunnel im schwäbischen Herrenberg. Der erste Ausweichplan war, dass das Spiel um 17:45 Uhr losgeht, was aber dann doch sehr knapp wäre.

Spiel gegen 18:40 Uhr

Der Plan sieht nun so aus, dass - wenn die Hamburger gut durchkommen - um 18 Uhr das Warm-Up um 18 Uhr beginnt und das Spiel gegen 18:45 Uhr beginnt. 

Die Freezers nahmen das ganze mit Humor und hielten gemeinsam mit den Schwenninger Wild Wings die Fans auf den sozialen Netzwerken immer auf dem neusten Stand:

Wir sind gespannt, ob das Spiel genauso gut wird, wie diese schöne Unterhaltung! Wir hoffen jedoch sehr auf einen "#Auwärtssieg".

(lwe)

comments powered by Disqus