Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Haus an der Außenalster

Asklepios kauft Hotel Atlantic Kempinski

Hamburg, 10.12.2014
01-Atlantic-Hotel

Die Dr. Broermann Hotels & Residences GmbH sowie die Asklepios Kliniken GmbH übernehmen das Hotel Atlantic Kempinski. 

Luxushotel Atlantic Kempinski hat einen neuen Besitzer: den Klinikkonzern Asklepios. Die Geschichte des "Schlosses an der Alster" lest Ihr hier.

Der Klinikkonzern Asklepios sowie eine weitere Firma des Asklepios-Besitzers Bernard große Broermann übernehmen das traditionsreiche Hamburger Luxushotel Atlantic Kempinski, teilte das Unternehmen am Dienstag (9.12.) in Hamburg mit.

Synergien zwischen Hotel und Krankenhäusern

Der Klinikkonzern betreibt bereits ein Luxushotel im niederbayerischen Bad Griesbach. Alleingesellschafter große Broermann besitzt zwei weitere Häuser. Die neuen Eigentümer wollen diese Hotels mit dem Atlantic zu einer Gruppe zusammenfassen und sehen speziell in Hamburg Synergien zwischen dem Hotel und den Krankenhäusern.

Warum Hamburg?

Der Standort Hamburg und die besondere Tradition des Atlantic machte die Akquisition für die Dr. Broermann Hotels & Residences GmbH sowie die Asklepios Kliniken GmbH attraktiv. Die neuen Eigentümer planen, die Häuser mit dem Hotel Atlantic in einer eigenständigen Hotelgruppe zusammenzufassen. Insbesondere am Standort Hamburg ergeben sich Synergien für die Hotelgruppe und die Asklepios Kliniken. Dr. große Broermann dazu: "Ich freue mich sehr, die zukünftige Entwicklung des herausragenden und traditionsreichen Landmark-Hotels "Atlantic" in der Freien und Hansestadt Hamburg mit weiter entwickeln zu dürfen".

Geschichte des Atlantic Hotels

Seit 1957 gehörte das repräsentative Haus an der Außenalster zur Kempinski-Hotelgruppe. Das Luxushotel wurde 1909 als Grand Hotel für die Erste-Klasse-Passagiere der Hamburg-Amerika-Linie eröffnet und seitdem ist das Hotel zu einem Symbol für Hamburg geworden. Das "weiße Schloss an der Alster" steht seit 2010 unter Denkmalschutz und wurde 1997 als Schauplatz des James Bond-Films "Der Morgen stirb nie" mit Pierce Brosnan benutzt. Seit 2011 präsentieren sich die aufwendig restaurierten Zimmer und Suiten in vier verschiedenen Stilrichtungen. 

Lest auch: Restaurierung abgeschlossen: Das Hotel Atlantic erstrahlt im neuen Glanz

Nach drei Jahren sind die Restaurierungsarbeiten im Atlantic abgeschlossen und das Hotel erstrahlt in einem ...

(dpa/mej)

comments powered by Disqus