Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rote Flora

Ultimatum läuft ab

Hamburg, 03.02.2014
RHH - Expired Image

Der Besitzer der Roten Flora lässt das Ultimatum verstreichen

Bis Montag (03.02)  muss der Eigentümer der "Rote Flora" seine Bauvoranfragen für das ehemalige Theater im Schanzenviertel zurücknehmen.

Für Klausmartin Kretschmer, Eigentümer des Kulturzentrums "Rote Flora", läuft am Montag die vom Senat gesetzte Frist zum Verkauf des Gebäudes aus. Sollte Kretschmer bis dahin nicht seine Bauanfragen zurückgenommen haben, droht ihm ein Zwangsverkauf des Gebäudes. Die Stadt werde dann von seinem Wiederkaufsrecht Gebrauch machen und dieses auch juristisch durchsetzen.

Kretschmer wird Verkauf nicht zustimmen

Statt der angebotenen 1,1 Millionen Euro werde die Stadt dann aber nur den 2001 von Kretschmer bezahlten Preis in Höhe von umgerechnet 190.000 Euro überweisen. Ein Einlenken Kretschmers gilt jedoch als unwahrscheinlich. Über seinen Immobilienberater Gert Baer hatte er bereits mehrfach betont - zuletzt am Freitag -, dass er einem Verkauf nicht zustimmen werde.

 

Umbau zum Kulturzentrum

Er will das alte Theater in ein mehrstöckiges Kulturzentrum umbauen. Außerdem will er gegen den Bebauungsplan Er wolle das alte Theater stattdessen wie angekündigt zu einem mehrstöckigen kommerziellen Kulturzentrum umbauen. Außerdem wolle er gegen den jüngst in Kraft getretenen Bebauungsplan "Sternschanze 7" vorgehen, der Änderungen an der seit fast 25 Jahren besetzten "Roten Flora" praktisch ausschließt.
Kretschmer hatte in der Vergangenheit die linke Szene mit seinen Ankündigungen immer wieder in Aufruhr versetzt. Zuletzt hatte er kurz vor einer Demonstration zum Erhalt des Kulturzentrums mit Räumung gedroht - was laut Verfassungsschutz zumindest zu einer Mobilisierung der Szene für die Proteste am 21. Dezember führte, die letztlich in schwere Ausschreitungen mit vielen Verletzten ausgeartet waren.

Lest auch: Rote Flora: Besetzer äußern sich auf Pressekonferenz

Nach den hitzigen Auseinandersetzungen um die jüngsten Krawalle und die Rolle der "Roten Flora" ge ...

(dpa/fbu)

comments powered by Disqus