Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Prozess um Säureanschlag

Geständnis des Angeklagten

Hamburg, 20.01.2014
Gericht, Justiz, Richter, Hammer

Der Prozess um den Säureanschlag eines Taxi-Fahrers auf seine Ex-Frau hat am Montag begonnen.

Direkt zum Prozessbeginn gestand der Angeklagte Taxi-Fahrer den Säureanschlag auf seine Frau.

Mit einem Geständnis des Angeklagten hat am Montag vor dem Landgericht Itzehoe der Prozess um den Säureanschlag eines Taxi-Fahrers auf seine Ex-Frau begonnen.

Täter zeigt Reue

In einer von seinem Verteidiger verlesenen Erklärung räumte der 54-Jährige den Anschlag ein. "Es ist furchtbar, was ich getan habe, und ich schäme mich dafür sehr", hieß es in der Erklärung. An das eigentliche Geschehen sowie die Gründe für die Attacke habe er jedoch keine Erinnerung.

Was ist passiert?

Die Staatsanwaltschaft hat den Mann wegen versuchten Mordes angeklagt. Er soll sein neun Jahre jüngeres Opfer im Sommer letzten Jahres in Pinneberg auf offener Straße mit Säure übergossen und danach mit einem Messer niedergestochen haben. Nach der Attacke flüchtete der Angeklagte in seine Wohnung und versuchte sich das Leben zu nehmen. Er wurde von Spezialkräften der Polizei festgenommen.

Unterschiedliche Kulturen

Täter und Opfer kamen aus unterschiedlichen Kulturen: Der Angeklagte stammt aus der Türkei, seine Frau aus Polen. Die Eheleute lebten schon längere Zeit getrennt. Die Scheidung stand bevor, als der Mann ihr auflauerte und sie angriff. Der Prozess ist zunächst auf
drei Verhandlungstage anberaumt worden.

comments powered by Disqus