Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Wilhelmsburger Elbinsel"

Hamburg hat 36. Landschaftsschutzgebiet

Wilhelmsburger Elbinsel

Die "Wilhelmsburger Elbinsel" ist seit Dienstag (28.01.) Landesschaftsschutgebiet.

Die "Wilhelmsburger Elbinsel" wird Landschaftsschutzgebiet. Das hat der Hamburger Senat beschlossen.

Die "Wilhelmsburger Elbinsel" ist nun das 36. Landschaftsschutzgebiet Hamburgs.

20 % Hamburgs Landschaftsschutzgebiet

Damit wird eine der ältesten Kulturlandschaften Deutschlands mit besonders hoher Bedeutung für Naturschutz, Landschaftsbild und Naherholung vor übermäßiger Strukturveränderung bewahrt. Bestandteil des Schutzgebietes sind auch die Talniederung der Wilhelmsburger Dove-Elbe und die unmittelbar nördlich an die Großsiedlung Kirchdorf anschließenden "Klappertopfwiesen". Mit der Ausweisung steigt der Anteil der Landschaftsschutzgebiete an der Landesfläche Hamburgs auf 20 %.

Umweltsenatorin Jutta Blankau: "Mit der Ausweisung des Wilhelmsburger Ostens als Landschaftsschutzgebiet haben wir die einmalige Chance, eine bedeutende Kulturlandschaft langfristig zu erhalten und den Wihelmsburgern eine qualitativ hochwertige Erholungslandschaft zu sichern. Das gehört ebenso zur Quartiersentwicklung wie IBa und igs".

Im Frühjahr 2012 hat der Senat entlang der Norder- und Süderelbe die Natura 2000-Gebiete "Auenlandschaft Norderelbe“ und im Sommer 2013 weitere Teile der Norderelbe und des Holzhafens im Bereich des Wilhelmsburger Ostens unter Naturschutz gestellt. Nun wird mit dem Landschaftsschutzgebiet der Raum dazwischen verbunden. Die neuen Flächen haben deshalb auch große Bedeutung für den Biotopverbund.

Seltene Pflanze "Großer Klappertopf"

Das Landschaftsschutzgebiet "Wilhelmsburger Elbinsel“ umfasst ca. 720 Hektar. Das Landschaftsschutzgebiet wird besonders durch wertvolles altes Dauergrünland und eine Vielzahl an Gräben geprägt. Die Landschaft ist auch Lebensraum für eine großeAnzahl von Amphibien-, Fisch-, Vogel- und Insektenarten. Hier findet sich z.B. der Große Klappertopf - eine charakteristische Pflanze von Wiesen auf Niedermooren, die einst weite Teile Norddeutschlands geprägt haben und heute extrem selten sind.

(mgä)

comments powered by Disqus