Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bertelsmann Stiftung

2.500 Erzieher in Hamburg nötig

Hamburg, 25.07.2014
Kita, Kindergarten, Spielplatz, Kinder, Spielen, Betreuung, Schule, Kind

Momentan ist ein Erzieher für 5,4 Mädchen und Jungen zuständig.

Hamburg fehlen rund 2.500 Vollzeitkräfte bei den Kitas. Momentan ist ein Erzieher für 5,4 Kinder zuständig.

Die Bertelsmann Stiftung berichtet, dass in keinem anderen Bundesland so viele Erzieher fehlen, wie in Hamburg.

2.500 Vollzeitkräfte notwendig

In der Hansestadt ist eine Erzieherin für jeweils 5,4 Mädchen und Jungen im Alter bis zu drei Jahren zuständig, während es im Schnitt der West-Länder 3,8 Kinder sind, wie die veröffentlichte Studie der Bertelsmann Stiftung am Freitag (25.7.) ergeben hat. Sie empfiehlt, dass bei den unter Dreijährigen eine Erzieherin für höchstens drei Kinder verantwortlich ist. Um dies umsetzen zu können, würden in Hamburg knapp 2.500 zusätzliche Vollzeitkräfte benötigt.

Qualität in frühkindlicher Bildung

Weitere 850 Erzieherinnen müssten dazukommen, um auch noch die Empfehlungen für über drei Jahre alte Kinder zu erfüllen. Dies würde insgesamt Mehrkosten beim Personal von fast 143 Millionen Euro jährlich verursachen – ein Plus von 44 Prozent.
Stiftungsvorstand Jörg Dräger sagt: "Das ist eine gewaltige Kraftanstrengung, die sich aber lohnt, weil die Kita-Qualität entscheidend ist für gutes Aufwachsen und faire Bildungschancen aller Kinder".
Da in vielen Kitas zu wenig Erzieher vorhanden sind, bleibe die die Qualität in frühkindlicher Bildung oft auf der Strecke, heißt es weiter von der Stiftung.
Die Personalschlüssel in Hamburg weiche stark von einem kindgerechten und pädagogisch sinnvollen Betreuungsverhältnis ab.

(dpa/pgo)

comments powered by Disqus