Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gegen den Gazakrieg

Über 800 Demonstranten am Rathausmarkt

Hamburg, 26.07.2014
RHH - Expired Image

Mehr als 800 Menschen haben am Samstag (26.07) gegen den Gazakrieg in der Hamburger Innenstadt demonstriert.

Hunderte Demonstranten sind am Samstagnachmittag (26.07) in Hamburg gegen den Gazakrieg auf die Straße gegangen. Auch in Kiel gab es Proteste.

In der Hansestadt und in Kiel haben am Samstag (26.07) Hunderte Menschen gegen den Gazakrieg demonstriert. In der Hamburger Innenstadt protestierten rund 800 Demonstranten friedlich, wie ein Sprecher der Polizei sagte. In Kiel waren es etwa 150 Demonstranten.

"Stoppt den Völkermord"

Aufgerufen zu der Kundgebung in Hamburg hatte die Palästinensischen Gemeinschaft in Deutschland. Teilnehmer trugen Plakate und riesige Banner mit Parolen wie "Stoppt den Völkermord in Gaza", "Gebt palästinensischen Kindern eine Zukunft und nicht den Tod" und "Schämt Euch für dieses Schweigen - wo ist die Gerechtigkeit?". Sie zogen durch die Straßen, um ihre Solidarität mit den Palästinensern zu zeigen und und Kritik an Israels Militärpolitik zu üben.  Laut Veranstalter waren mehr als 1000 Demonstranten auf den Straßen.

Friedliche Demo durch die Innenstadt

Unter den Demonstranten seien diesmal mehr Deutsche gewesen, sagte ein Sprecher der Palästinensischen Gemeinschaft in Deutschland zufrieden. Die Veranstalter hatten insgesamt mit etwa 2000 Demonstranten gerechnet. Vom Hauptbahnhof zogen die Teilnehmer zum Jungfernstieg - dort war zum Abschluss eine Kundgebung sowie eine Menschenkette um die Alster geplant. Die Polizei sprach von einem friedlichen Verlauf. In Kiel nahmen nach Angaben der Polizei etwa 150 bis 200Demonstranten an einer Kundgebung gegen den Gazakrieg teil. Auch hier
verlief die Aktion friedlich, wie ein Polizeisprecher nach Abschluss der Proteste sagte. Bei Demonstrationen gegen den Krieg im Gazastreifen waren in den vergangenen Tagen in mehreren deutschen Städten antijüdische und antiisraelische Parolen skandiert worden.

(dpa/san)

comments powered by Disqus