Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Lohbrügge

Grundschul-Streit endet im Krankenhaus

Hamburg, 09.07.2014
Kinder Messerattacke

Ein schwerer Streit endete im Krankenhaus.

Zwei Kinder stritten sich kurz vor Schulschluss - eines landete verletzt im Krankenhaus. Das Kind wurde von einem Messer am Kopf verletzt.

Am Mittwoch (09.07.2014) endete ein Streit zwischen zwei Grundschülern übel. Kurz vor Schulschluss gerieten zwei achtjährige Jungen in einen Streit aneinander. Der ging soweit, dass der eine Junge den anderen mit einer Tüte schlug.

Kind im Krankenhaus

Dabei löste sich in der Tüte ein Brotmesser, das den anderen Jungen am Kopf verletzte. Das Kind wurde notärztlich behandelt und ins Kinderkrankenhaus Wilhelmstift gefahren. Wie schwer die Verletzung letztendlich ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Schule war zu keiner Stellungnahme bereit. Der "Täter" wurde vor Ort von der Polizei befragt und an die Eltern übergeben.

(ama)

comments powered by Disqus