Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Niendorf

Farbanschlag auf SPD-Büro

Hamburg, 09.07.2014
Farbanschlag auf Haus der Polizeigewerkschaft

Unbekannte haben einen Farbanschlag auf das SPD-Büro in Niendorf verübt. (Symbolbild)

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch (9.07.) zwei mit Farbe gefüllte Gläser auf ein SPD-Büro in Hamburg-Niendorf geworfen.

Dabei sei das Fenster zertrümmert worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen.

Bevor sie flüchteten, hinterließen der oder die Täter noch eine Nachricht für die SPD: "Bleiberecht für Alle!" stand auf einem Zettel. Offenbar ein Hinweis auf den Streit um das Bleiberecht für die Gruppe Schwarzafrikaner, die über Libyen und Italien nach Hamburg gekommen ist. Sie verlangen ein bedingungsloses Bleiberecht und Arbeitserlaubnisse, wollen ihre Personalien für ein ordnungsgemäßes Bleiberechtsverfahren allerdings nicht offenbaren.

Lest auch: "Lampedusa in Hamburg": 900 Menschen demonstrieren friedlich

Knapp 900 Menschen haben am Samstag in der Hamburger Innenstadt für ein Bleiberecht der sogenannten Lam ...

(dpa/rh/mgä)

comments powered by Disqus