Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verhandlungen laufen

Bezirksamt-Mitte will ins Springer-Gebäude ziehen

Hamburg, 29.07.2014
City-Hochhäuser, Bezirksamt Mitte, Straßenansicht Klosterwall

Das Bezirksamt-Mitte will von den City-Hochhäusern ins Axel-Springer-Gebäude ziehen.

Das Bezirksamt Mitte soll von den maroden City-Hochhäusern am Hautpbahnhof zum Axel-Springer-Verlag in die Caffamacherreihe ziehen.

Die städtische Immobiliengesellschaft hat bereits eine Absichtserklärung mit der Springer AG unterzeichnet. Über den Kaufpreis für den Teil des Springer-Hauses an der Caffamacherreihe verhandeln Verlag und Stadt noch.

Umzug günstiger als Neubau

Daniel Stricker von der Finanzbehörde, warum muss das Bezirkamt denn überhaupt umziehen? "Die Gebäude am Klosterwall sind marode und mit wirtschaftlichen Aspekten nicht sinnvoll wieder herzurichten." Eigentlich hat es doch Pläne für einen Neubau am Schultzweg gegeben? "Die wurden auch in der Tat immer parallel weiter geführt. Allerdings haben wir am Ende in der Abwegung von zwei Alternativen gesagt, dass die Kosten, die Betriebskosten und die Mietkosten in dieser Bestandsimmobilie bei gleich guter Erreichbarkeit innerhalb der City günstiger sind."

Umzug Anfang 2017 möglich

Werden sich die städtische Immobiliengesellschaft und die Axel Springer AG planmäßig bis Ende des Jahres einig, soll das Bezirksamt Anfang 2017 umziehen. Ein gutes Jahr früher als ursprünglich geplant.

(fr / rh / ste)

comments powered by Disqus