Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Bleib Stark" Bleib du Selbst!"

Cannabis-Präventionskampagne

Hamburg, 24.06.2014
RHH - Expired Image

Das Rauchen von Cannabis kann zu gesundheitlichen Schäden führen.

Hamburg startet eine neue Cannabis-Präventationskampagne inklusive Wettbewerb gegen den steigenden Kiffer-Trend der letzten Jahre.

Die Hamburger Cannabis-Präventations-Kampagne sorgt für Aufsehen: Mit Der "Bleib Stark! Bleib du selbst!"- Kampagne soll auf die Gefahren des Cannabis-Konsums aufmerksam gemacht werden.

Anstieg der Jugendlichen die Cannabis konsumieren

Hintergrund ist, dass der Anteil der Jugendlichen in Hamburg zwischen 14 und 17 Jahren, die Cannabis konsumieren von ca. 11 Prozent (Stand 2009) auf ca. 17 Prozent (Stand 2012) angestiegen ist. Die Kampagne der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, das Büro für Suchtprävention und das SuchtPräventionsZentrum der Behörde für Schule und Berufsbildung möchten dem steigenden Trend und der Verharmlosung des Cannabis-Konsums entgegenwirken.

Gesundheitliche Schäden

"Der steigende Cannabiskonsum von Jugendlichen ist, in Hamburg wie auch in anderen Metropolen, ein besorgniserregender Trend. Insbesondere bei Jüngeren können die gesundheitlichen Schäden durch das Kiffen verheerend sein", so Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. Nicht nur die mögliche Abhängigkeit stellt eine Gefahr da. der problematische Cannabiskonsum kann das Unfallrisiko erhöhen, zu kognitiven Störungen und psychosomatischen Entzugserscheinungen führen. Außerdem kann der Konsum zu schulischen, beruflichen und familiären Problem führen.

Wettbewerb von Jugendlichen für Jugendliche

Herzstück der Kampagne ist ein Kreativ-Wettbewerb, der vor allem auch die problematische Zielgruppe der Jugendlichen ansprechen soll. Hierbei sollen sich Jugendliche, ob Gruppen oder Einzelpersonen sich kritisch und ganz kreativ mit dem Thema Cannabis auseinander setzen.

(ama)

comments powered by Disqus