Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Das stinkt zum Himmel!

Laster verliert 500 Kilo Klärschlamm

Hamburg, 07.06.2014
Klärschlamm Sülldorf Straße Gestank

Wenig appetitlich: 500 Kilogramm Klärschlamm auf der Sülldorfer Landstraße.

Am Samstagvormittag (07.06) musste die Hamburger Feuerwehr mit Kräften des THW eine halbe Tonne Klärschlamm von einer Landstraße räumen.

Dieser Einsatz dürfte den Einsatzkräften der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerk ganz schön gestunken haben. Auf der Sülldorfer Landstraße zwischen Sülldorf und Rissen hatte ein Laster ein Teil seiner Ladung verloren. Leider handelte es sich dabei um 500 Kilogramm übel riechenden Klärschlamm.

Schweres Gerät im Einsatz

Mithilfe eines großen Radladers des THWs wurde die halbe Tonne Kläranlagen-Abfall von der Straße geräumt. Die Feinarbeit mussten die Einsatzkräfte dann aber doch selbst machen. Mit Schaufel und Besen bewaffnet kratzten die Feuerwehrleute und Helfer des Technischen Hilfswerks den Dreck von der Straße.

Stinkende Vollsperrung

Die B431 musste während der Reinigungsarbeiten zwischen Rissen und Sülldorf voll gesperrt werden. Warum der LKW bei voller Fahrt seine Ladung verlieren konnte, ist noch nicht klar. Die Dienstkleidung der Einsatzkräfte musste nach der Reinigung aber erst mal in die Waschmaschine ...

(san)

comments powered by Disqus