Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ex-Freund erstochen

Prozessbeginn gegen 31-Jährige

Hamburg, 23.06.2014
Gericht, Justiz, Gerechtigkeit

Sie soll ihren Ex-Freund am ersten Weihnachtsfeiertag 2013 mitten in Hamburg erstochen haben. Jetzt beginnt der Prozess gegen die 31-Jährige.

Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft ist es nach einem Streit zu der tödlichen Messerattacke an der Stadthausbrücke gekommen.

Mit Küchenmesser auf Ex-Freund eingestochen

Der Mann habe versucht, seine Ex-Freundin zurückzugewinnen und sie gegen einen Schaufensterscheibe gedrückt. Dabei habe die Angeklagte mit einem Küchenmesser auf ihn eingestochen. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Frau diesen Angriff geplant hatte. Der Mann wurde am Herz verletzt und starb im Krankenhaus.

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus