Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

HSV

Amtsantritt von Beiersdorfer verzögert

Hamburg, 29.06.2014
RHH - Expired Image

Sein Amtsantritt verzögert sich um zwei Wochen 

Der neue Vorsitzende kann nun erst zwei Wochen später als geplant sein neues Amt beim Hamburger Sportverein antreten. 

Der neue Vorsitzende Dietmar Beiersdorfer kann erst rund zwei Wochen später die Geschäfte beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV offiziell leiten. Ein juristisches Manöver verzögert seinen Amtsantritt. Gegen einen Richter, der die neue Clubsatzung der ausgegliederten Fußball-AG in das Vereinsregister eintragen soll, ist laut "Bild am Sonntag" ein Befangenheitsantrag gestellt worden.

Zwei Wochen Verzögerung

Das verzögert die Eintragung um rund zwei Wochen. Der neue Vorstand wie auch der neu gebildete Aufsichtsrat können damit noch nicht wie vorgesehen am 1. Juli aktiv werden.

Beiersdorfer schon jetzt in alle Entscheidungen eingebunden

Der alte Vorstand sei so lange im Amt und könne alle Verträge unterschreiben, sagte der noch amtierende Vereinschef Carl Jarchow. "Der Übergang zur Fußball-AG hätte mit einem sauberen Schnitt zum 1. Juli erfolgen sollen", betonte Jarchow. "Das passiert jetzt etwa zwei Wochen später." Der designierte AG-Vorsitzende Dietmar Beiersdorfer sei ohnehin in alle Entscheidungen eingebunden.

(dpa/ama)

comments powered by Disqus