Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Business Improvement District

Neugestaltung des Hamburger Gänsemarktes

Hamburg, 07.03.2014
Hamburger Gänsemarkt, BID

So soll der Gänsemarkt bald aussehen. Für das BID sind 3,6 Millionen Euro eingeplant.

Die Gestaltung des Bereichs rund um den Hamburger Gänsemarkt ist eintschieden. Erste Maßnahmen sollen im Frühjahr 2015 erfolgen.

Der Bereich rund um den Hamburger Gänsemarkt soll neu gestaltet werden. Nun sind in einem Ideenfindungsverfahren die Grundlagen zur Einrichtung des Business Improvement District Quartier Gänsemarkt gelegt worden. Vorbild und Orientierung boten hierbei die bereits erfolgreich realisierten BIDs "Opernboulevard", "Hohe Bleichen", "Neuer Wall" und "Passagenviertel" in der Hamburger City. In diesen Tagen haben die Freie und Hansestadt Hamburg und die Grundeigentümer in einer Jurysitzung gemeinsam über das zukünftige Erscheinungsbild entschieden.

Was soll neu gestaltet werden?

Aufgabenstellung war, die öffentlichen Räume der ABC-Straße, Poststraße und der Gerhofstraße sowie den Gänsemarkt - einer der zentralen Plätze im Herzen Hamburgs - neu zu gestalten. Fünf Landschaftsarchitekten aus Hamburg waren eingeladen, Gestaltungsvorschläge zu entwickeln. Der Gänsemarkt soll auf Grundlage der eingereichten Ideen wieder zu einem zentralen Treffpunkt werden. Die Entwürfe berücksichtigen die historische Entwicklung des Platzes und beziehen das  Lessing-Denkmal ein.

Straßenraum und Fußgängerzonen im gesamten Bereich werden aufgewertet. Sie bieten gemeinsam mit Einzelhandel und Gastronomie zukünftig eine hohe Qualität, die tagesüber und Abends zum Aufenthalt einlädt. Für die Neugestaltung ist zudem die Installation einer einheitlichen, hochwertigen und nachhaltigen Stadtmöblierung vorgesehen, die durch ein effizientes Beleuchtungskonzept unterstützt wird.

Kreative Aktionen

Neben der Neugestaltung soll mit dem BID Quartier Gänsemarkt die neu geschaffene Qualität im öffentlichen Raum durch zusätzliche Reinigungs- und Pflegeleistungen erhalten werden. Zudem sollen kreative Aktionen im öffentlichen Raum entwickelt und durchgeführt werden, die das Quartier für Besucher und Anlieger noch attraktiver machen.

Unter dem Juryvorsitz von Herrn Prof. Thomas Bieling wurde der erste Preis an das Büro Hahn Hertling von Hantelmann, Landschaftsarchitekten GmbH BDLA aus Hamburg/Berlin verliehen. Das Büro Breimann & Brunn Landschaftsarchitekten GmbH & Co.KG aus Hamburg belegte den zweiten Preis.

Erste Maßnahmen in 2015

Die Einrichtung des BID Quartier Gänsemarkt ist für Ende 2014 vorgesehen. Erste Maßnahmen für die Neugestaltung des Quartiers können im Frühjahr 2015 umgesetzt werden. Das Budget für das BID liegt bei etwa 3,6 Mio. EUR. Für die Neugestaltung der öffentlichen Räume sind rd. 2,2 Mio. EUR veranschlagt. 

(Pressestelle des Senats/ kru)

comments powered by Disqus