Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Blindenhund "Jolie"

Entführer wird zu 8 Monaten Bewährung verurteilt

Hamburg, 23.05.2014
Blindenhund, Blindenhündin, Julie, Geklaut,

Für den Diebstahl der Blindenhündin Jolie wurde ein Mann vor dem Amtsgericht in St. Georg zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt.

Im Januar 2014 war ganz Hamburg auf der Suche nach der vermissten Blindenhündin Jolie. Am Donnerstag (22.05) wurde ihr Entführer verurteilt.

Mitten auf dem Gehweg wurde dem blinden Stephan M. (51) Ende Januar 2014 während eines Spaziergangs in Horn seine treue Begleiterin, die Hündin Jolie, von der Leine entwendet. Vor dem Amtsgericht in St. Georg wurde jetzt am Donnerstag (22.05) der Entführer der Hündin zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt.

Verurteilter ist kein Unbekannter

Der Angeklagte Theodor L. (58) ist der Hamburger Polizei kein Unbekannter und bereits 22-mal vorbestraft. Wenige Tage nach der Entführung konnte Jolie im Januar 2014 aus der Wohnung des Mannes in Billstedt befreit werden. Bei der Verhandlung beteuerte L. seine Unschuld und erklärte den Hund nicht gestohlen und ihn stattdessen gefunden zu haben.

Täter war stark alkoholisiert

Der Richter fragte daraufhin, ob er gewusst hätte, dass es sich bei Jolie um einen Blindenhund handeln würde, was der Angeklagte verneinte: "Ich nehme doch keinem Blinden den Hund weg." Auf die Frage, warum er den Hund so lange behalten hatte, antwortete er, dass er stark angetrunken gewesen wäre.

Acht Monate auf Bewährung

Für das Amtsgericht war am Ende jedoch klar, dass es sich bei der Tat um einen besonders schweren Fall von Diebstahl handelte und der 58-jährige Stephan M. die Schäferhündin direkt von der Leine gestohlen hatte. Theodor L. wurde zu insgesamt acht Monaten auf Bewährung verurteilt.

(san)

comments powered by Disqus