Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Medienbericht

Ist Flora-Eigentümer Kretschmer insolvent?

Hamburg, 16.05.2014
RHH - Expired Image

Der Eigentümer der Roten Flora, Klausmartin Kretschmer, soll vor der Insolvenz stehen.

Nach einem Bericht von NDR 90,3 läuft gegen den Eigentümer der Roten Flora, Klausmartin Kretschmer, ein vorläufiges Insolvenzverfahren.

Sollte Klausmartin Kretschmer tatsächlich vor einem Insolvenzverfahren stehen, bedeutet das, dass er die Rote Flora zum jetzigen Zeitpunkt nicht verkaufen kann. Denn, wie der NDR aus einem Schreiben des Amtsgerichts Hamburgs zitiert: "Verfügungen des Schuldners über Gegenstände seines Vermögens sind nur noch mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam". 

Gericht entscheidet über Insolvenzverfahren

Ein vorläufiger Insolvenzverwalter, Nils Weiland, soll derzeit ein juristisches Gutachten über die Vermögensverhältnisse von Klausmartin Kretschmer schreiben. In den nächsten Wochen soll ein Gericht entscheiden, ob gegen Kretschmer ein Insolvenzverfahren eröffnet wird oder nicht.

Diskussionen um die Rote Flora

Für die Nutzung der Roten Flora soll sich durch das Verfahren nichts ändern, so Weiland gegenüber NDR 90,3. Das linksalternative Kulturzentrum ist seit fast 25 Jahren besetzt. Die Stadt Hamburg hatte dem Eigentümer Kretschmer ein Angebot gemacht, um die Rote Flora zurückzukaufen, das Kretschmer jedoch ablehnte. Die Stadt hatte über 1,1 Millionen Euro geboten. Um die Rote Flora hatte es in den letzten Monaten viele Diskussionen gegeben. Kretschmer hatte geplant, die Rote Flora abreißen zu lassen. Dagegen gab es massive Proteste aus der linksalternativen Szene.

Kretschmer hatte die Rote Flora 2001 für umgerechnet 190.000 Euro gekauft. 

Lest auch: Streit um Rote Flora: Kretschmer fordert Entschuldigung

Rote Flora-Eigentümer Kretschmer fühlt sich ungerecht behandelt. Gleichzeitig fordert sein Berater Baer Schadener ...

(mgä) 

comments powered by Disqus